Schreibwettbewerb
Elisabeth Schwab aus Lindenberg gewinnt Schreibwetbewerb

Spricht man mit Elisabeth Schwab über das Schreiben, dann lächelt sie und kann ihre Leidenschaft für ihre Lieblingsbeschäftigung nicht verbergen. Die Lindenbergerin ist eine der Siegerinnen beim diesjährigen Schreibwettbewerb des Münchener FiFa (Fiction & Fantasy) Verlags. Ihr Werk mit dem Titel 'Der Weihnachtsengel' gewann in der Kategorie 'Kurzgeschichten, Autoren ab 18 Jahren'.

Schon im Grundschulalter habe sie sich gern selbst Geschichten ausgedacht und diese auch zu Papier gebracht, berichtet die 22-jährige Studentin. Immer wieder hätten ihre Lehrer sie in dieser Kreativität bestärkt. 'Im Gymnasium habe ich als Facharbeit mein eigenes Hörbuch geschrieben.'

Wichtige Bestätigung

'Es ist schon was anderes, Bestätigung von einem außenstehenden Publikum zu bekommen', begründet die junge Frau die Teilnahme an Schreibwettbewerben. Beim Publikum gut anzukommen und zu gewinnen, ist für sie keineswegs neu. Bereits während der Schulzeit sei eine ihrer Geschichten für ein Sammelwerk ausgewählt worden und auch den FiFa-Wettbewerb habe sie schon einmal gewonnen.

Schwab ist, wenn sie nicht gerade liest oder schreibt, gerne draußen in der Natur und lässt sich von allem inspirieren, was um sie herum geschieht. Beispielsweise sei die Idee für ihre jüngste Siegergeschichte, in der ein verletzter Engel von den sanft herabfallenden Schneeflocken geheilt wird, während eines Adventsspaziergangs entstanden, bei dem es plötzlich zu schneien begann.

Auf die Frage, warum sie ausgerechnet Kurzgeschichten schreibe, antwortet Schwab: 'Das sind einfach so Gedanken, die einem manchmal kommen; eine kurze Szene, die da entsteht.'

Gerne würde sich die leidenschaftliche Schreiberin auch an einem Roman versuchen und hat auch schon einige Ideen in der Schublade liegen. 'Es wäre mein Traum, Autorin zu werden', erzählt sie mit leuchtenden Augen.

Als zweites, 'vernünftiges' Standbein studiert sie momentan Molekulare Biotechnologie. Auch für andere junge Autoren hat die Studentin einen Rat: 'Der erste Satz ist immer der Schwierigste. Man darf sich von dem weißen Blatt nur nicht abschrecken lassen.'

Traumziel für die mehrfache Preisträgerin ist es, ihre Werke einmal veröffentlicht zu sehen. Ob sie noch einmal an dem FiFa-Wettbewerb teilnehmen möchte, hat sie aber noch nicht entschieden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen