Haldenwang
Elektriker nach Stromunfall außer Lebensgefahr

Die beiden Elektriker, die gestern bei Arbeiten an einer Stromleitung bei Haldenwang verunglückt sind, befinden sich außer Lebensgefahr. Wie die Polizei mitteilte, werden der 21- und der 41-Jährige weiterhin stationär im Krankenhaus behandelt. Bei dem Unfall erlitten beide schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Händen. Während der Arbeit an einer Umspannstation sprang aus bislang unbekannter Ursache ein Lichtbogen über.

Einer der beiden wurde mit dem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik gebracht, der andere wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Wegen des Unfalls waren mehrere angrenzende Haushalte vorübergehend ohne Strom.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen