Kempten
Eiszeit-Helden lassen Kassen klingeln

3Bilder

Eine positive Kino-Bilanz 2009 zieht Klaus Sing. «Wir sind zufrieden und haben ein leichtes Besucherplus im Vergleich zu 2008», sagt der Chef des Colosseum-Centers in Kempten. Um etwa fünf Prozent fällt die Steigerung der Besucherzahlen heuer aus, das entspricht einem Plus von etwa 15 000 Besuchern.

l Kino-Hits 2009: Ein Animationsfilm, Komödien und Fantasyfilme bestimmen die Top-Ten-Liste 2009 (siehe unten). Til Schweiger taucht gleich zweimal auf: Im Nachfolgefilm des Hits «Keinohrhasen» (Platz 2 in Kempten 2008), «Zweiohrküken», spielte er wieder die Hauptrolle und führte auch Regie. Und in «Männerherzen» war er ebenfalls auf der Leinwand zu sehen. Doch im Vergleich zum Vorjahr (hier siegte die Dokumentation «Unsere Erde» knapp vor den «Keinohrhasen»), hängten die animierten Eiszeit-Helden Manni (das Mammut), Sid (das Faultier) und Co. die Kino-Konkurrenz um Längen ab. Und «Michael «Bully» Herbigs «Wickie» hatte da klar das Nachsehen.

l Filmnächte auf der Burghalde: Auch das Open-Air-Kino auf der Freilichtbühne Burghalde war ein Renner: Rund 7500 Kinofans sahen insgesamt zehn Filme. Spitzenreiter war hier, wie auch im Colosseum-Center, der dritte Teil des Eiszeit-Zeichentrick-Abenteuers «Ice Age». Mit 1600 Besuchern war die Burghalde ausverkauft. Als Überraschungshit entpuppte sich die Komödie «Saint Jacques Pilgern auf Französisch» (1100 Besucher). Zum Abba-Film «Mamma Mia» kamen 1000 Besucher. «An zwei Abenden hatten wir Pech mit dem Wetter, aber insgesamt haben wir Glück gehabt», sagt Kino-Chef Sing, der auch 2010 wieder Filmnächte anbieten will.

l 3D-Technik: Seit gut zwei Wochen läuft der 3D-Film «Avatar» von James Cameron. Bislang hat er bereits rund 5500 Besucher angelockt. Es ist der vierte Film, der in Kempten in 3D-Dolby-Technik gezeigt wird. «Diese Filme kommen gut an», freut sich Sing, der sich auch von der für 2010 angekündigten 3D-Neuverfilmung von «Alice im Wunderland» einiges erhofft. In zwei Sälen kann er mittlerweile 3D-Filme zeigen (Kino 6/170 Plätze und Kino 1/300).

l Auszeichnung: Zum 13. Mal wurde das «Studio 4» des Colosseum-Centers vom Film-Fernseh-Fonds (FFF) Bayern für sein herausragendes Jahresfilmprogramm ausgezeichnet (mit weiteren 60 bayerischen Kinos). «Dazu hat auch der Verein Zeitlupe beigetragen», betont Sing. Zeitlupe präsentiert einen «Film des Monats» und veranstaltete im Herbst einen Filmsonntag mit drei moderierten und jeweils fast ausverkauften Vorstellungen.

l Ausblick 2010: Gespannt ist Sing auf den neuen Film von Joseph Vilsmaier, der in «Nanga Parbat» die Bergsteigertragödie der Messner-Brüder von 1970 aufgreift. Als Kassenmagneten eingeplant sind zudem ein weiteres Trickfilmabenteuer von «Shrek» sowie der letzte Teil der Harry-Potter-Saga (Ende 2010).

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019