Wintervergnügen
Eisbahn in Kempten: Stadt soll etwas tun

Jetzt soll die Stadt etwas tun. Das meint nicht nur Helmut Hitscherich, Stadtrat der UB/ÖDP, das finden auch die Stiftsstadtfreunde und dieser Meinung sind auch viele Bürger. Sie wollen nicht einfach hinnehmen, dass das geplante Wintervergnügen in Kempten, die Eislaufbahn, ans Forum Allgäu kommt.

Nachdem jetzt die beiden Unternehmer Mathias Fiedler und Karl Strobl das Schlittschuhvergnügen ab 4./5. Dezember anbieten wollen, soll laut Hitscherich die Stadt reagieren. Die beiden Investoren haben am Hildegardplatz zu wenig Laufkundschaft und Sponsoren. Deshalb, findet der UB/ÖDP-Stadtrat, könne das AÜW die Eisbahn sponsern – wie das beispielsweise die Stadtwerke in Karlsruhe tun.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 09.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen