Einzigartige Flora und Fauna

Oberstaufen/Oberallgäu | elm | Seit gestern gibt es den Naturpark Nagelfluhkette mit einer Fläche von rund 24 700 Hektar im Oberallgäu und im angrenzenden Bregenzerwald: Das bayerische Umweltministerium hat das grenzübergreifende Kooperationsprojekt mit Wirkung vom 1. Januar 2008 genehmigt. Eine offizielle Eröffnungsfeier ist fürs Frühjahr geplant. Wie berichtet, tun sich sieben österreichische und sechs deutsche Gemeinden zusammen. Beteiligt sind Oberstaufen, Immenstadt, Balderschwang, Blaichach, Bolsterlang, Obermaiselstein, Hittisau, Krumbach, Langenegg, Lingenau, Riefensberg, Sibratsgfäll und Sulzberg: Insgesamt ein touristisches Potenzial von 2,6 Millionen Übernachtungen im Jahr.

Die Ziele der Naturpark-Gründer gehen aber weit darüber hinaus, die einzigartige Flora und Fauna der Nagelfluhkette darzustellen und touristisch zu nutzen. Natur und Kulturlandschaft sollen im Einklang mit den verschiedenen wirtschaftlichen Interessen vorangebracht werden. Zudem soll das Umweltbewusstsein gestärkt, die Verwendung heimischer nachwachsender Energieträger gefördert, die touristische Attraktivität erhöht und die Zusammenarbeit zwischen Allgäu und Bregenzerwald ausgebaut werden.

Eine Einschränkung wirtschaftlicher Nutzungen bringe die Naturpark-Gründung nicht mit sich, versichert Walter Grath, Bürgermeister von Oberstaufen und Initiator des Naturparks. Einzelprojekte laufen bereits: So gibt es für die Bürger von Mitgliedsgemeinden subventionierte Thermografie-Untersuchungen mit dem Ziel verbesserter Wärmedämmung. Im alpwirtschaftlichen Bereich soll die Verbuschung gemeinsam bekämpft werden. Ein Informationskonzept für den Naturpark ist ebenfalls in Auftrag gegeben.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019