Wintersport im Allgäu
Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Skifahren
Einige Lifte und Bergbahnen im Allgäu weiterhin wegen Sturm geschlossen

Auch am Mittwoch, 29. Januar 2020, bleiben einige Skilifte und Bergbahnen im Allgäu vorübergehend geschlossen. (Symbolbild)
  • Auch am Mittwoch, 29. Januar 2020, bleiben einige Skilifte und Bergbahnen im Allgäu vorübergehend geschlossen. (Symbolbild)
  • Foto: Camilla Schulz
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Nachdem bereits am Dienstag einige Skilifte und Bergbahnen im Allgäu wegen Unwetter geschlossen werden mussten, wird auch am Mittwoch der Betrieb bei manchen Anlagen vorrübergehend eingestellt. Der Deutsche Wetterdienst hat für das südliche Ober- und Ostallgäu eine Warnung vor schweren Sturmböen oberhalb von 1.500 Metern herausgegeben (Stand: Mittwoch, 29. Januar, 9:00 Uhr).

Diese Anlagen haben am Mittwoch, 29. Januar, geschlossen:

  • Tegelbergbahn
  • Hochgratbahn
  • Mittagbahn
  • Grüntenlifte
  • Alpspitzbahn
  • Reuttener Seilbahnen

Im benachbarten Reutte hat das Unwetter am Dienstag bereits für Unruhe gesorgt. Dort stürzte ein Baum auf ein Stahlseil der Hahnenkammbahn.

Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vorab bei den Liftbetreibern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020