Kälte-Wasserwerk
Eingefrorene Leitungen beschäftigen das städtische Wasserwerk Kaufbeuren

Die tiefen Minustemperaturen machen derzeit vielen zu schaffen. Zum Beispiel Autowerkstätten, der Bahn oder der Straßenwacht. Fritz Baumann ist Leiter des Kaufbeurer Wasserwerks. Auch dort sind die Mitarbeiter derzeit aufgrund der eisigen Kälte ständig im Einsatz.

Baumann: Ja, unser Bereitschaftsdienst wird derzeit ständig gerufen. Alleine am vergangenen Wochenende sind fast 40 Störungsmeldungen eingegangen. Wir sind zwar nur für das Stadtgebiet zuständig, aber die Hilferufe kamen auch aus der Umgebung, etwa aus Germaringen und Mauerstetten.

Welche Probleme gibt es für Ihre Mitarbeiter zu beheben?

Baumann: In erster Linie sind es eingefrorene Wasserleitungen in Kellern und Wohnungen. Meistens Leitungen, die nicht in der Wand verlaufen, sondern offen verlegt sind. Es kann aber zum Beispiel auch passieren, dass durch gekippte Fenster zu viel Kälte in den Keller gerät, es dort friert und dadurch der Wasserzähler kaputt geht und ausgetauscht werden muss.

Wie kann man sich am Besten vor solchen Schäden schützen?

Baumann: Insbesondere sollten Keller- und Toilettenfenster geschlossen bleiben, um das Einfrieren von Spülkästen und Kaltwasserleitungen zu verhindern. Wenn das nicht hilft, bleibt nur noch eines: Die Leitungen zum Beispiel mit Rohrisolierungen aus Schaumstoff einpacken.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen