Kaufbeuren
Eine Zwangspause für Bücherwürmer

Ein wenig graut es Verena Bickel schon, wenn sie an die kommenden Wochen denkt. «Das wird eine logistische Herausforderung», sagt die Leiterin der Kaufbeurer Stadtbücherei. Deren Hauptstelle in der Hauberrisserstraße wird ab 15. Mai wegen Umbaus für fünf Wochen geschlossen sein - eine lange Zeit, doch es werde sich lohnen, hofft Bickel. Bevor die Handwerker loslegen können, muss zunächst Platz geschaffen und rund 40000 Bücher, CD, Kassetten, DVD und Zeitschriften müssen verpackt und ausgelagert werden.

Der genaue Grund für die Schließung: Die Stadtbücherei bekommt eine neue, schallschluckende Decke mit neuen Lampen und einen neuen Boden. Vor allem Ersteres wird laut Bickel seit Langem ersehnt. «Ich erhoffe mir endlich eine gleichmäßige Ausleuchtung», so die Leiterin - und ein Ende des «nervtötenden» Surrens, das derzeit durch die alten Leuchtstoffröhren noch klangliche Dauerkulisse in der Bücherei ist. Zudem soll die neue Beleuchtung Energie sparen - ganz nach dem Geschmack des Stadtrats, der den Zuschuss für die Einrichtung keinesfalls steigern will. Der neue Boden - ein beige-brauner, gepunkteter PVC-Belag, wie er auch schon im Jugendzentrum verlegt wurde - soll dann auch den Teppichboden ersetzen, der in der Kinderecke zu finden ist. Möglich wird der neue Belag erst durch die schallschluckende Decke.

Sonst wäre es, so Verena Bickel, zu laut in den Räumen geworden. Zudem lasse sich der PVC-Belag leichter reinigen.

Neue Ordnung für Regale

Für den Leser ändert sich aber noch mehr: Die Mitarbeiterinnen der Bücherei nutzen dem Umbau zur Neuorganisation. Die bisherige sternförmige Anordnung der Regale, die immer auch etwas labyrinthartig war, wird zugunsten eines klareren, an vielen Stellen weniger beengten Aufbaus in Reihen aufgegeben. Die Lese-Ecken, ohnehin nicht gerade üppig vorhanden, dürften dann noch etwas kleiner werden. Doch ihr bleibe keine Wahl, so die Leiterin: «Bei unserem Bestand müssten wir eigentlich doppelt so viel Platz haben.

» Improvisation wird auch nach dem Umbau nötig sein, auch weil zur Wiedereröffnung das Angebot mit einem DVD-Sortiment für Erwachsene noch erweitert wird. «Wir wollen aber nicht in Konkurrenz zu den Videotheken treten», stellt Bickel klar. Vielmehr wolle sich die Bibliothek auf Klassiker, Literaturverfilmungen und künstlerisch wertvolle Filme beschränken.

Umbau in zwei Phasen

Doch warum dauert der Umbau mit fünf Wochen so lange? Verena Bickel nennt zwei Gründe: Zum einen könnten Decke und Boden nicht gleichzeitig erneuert werden, zum anderen wäre der komplette Ab- und Wiederaufbau der Regale zu zeitaufwendig. Deshalb werden sie nur beiseitegeschoben und die Bücherei wird in zwei Phasen renoviert. «Auch wir hier sind entsetzt über die lange Zeit», sagt die 52-jährige Bickel, die seit 1990 in Kaufbeuren arbeitet.

Für die Leser hat die Pause, die bewusst um die Pfingstferien gelegt wurde, aber auch einen Vorteil: Ab kommender Woche können alle Medien, sowohl Bücher als auch CD oder Zeitschriften, bis in den Juli ausgeliehen werden - sich rechtzeitig einzudecken, lohnt sich also. Und Verena Bickel und ihr Team freuen sich mit: Denn je mehr ausgeliehen wird, desto weniger müssen sie für den Umbau verpacken.

Für «Notfälle» ist auch gesorgt: Die Zweigstelle Neugablonz bleibt weiter geöffnet.

Die Wiedereröffnung der Stadtbücherei ist für Dienstag, 23. Juni, geplant.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen