Eine Mannschaft, die einfach die Ärmel hochkrempelt

Von Michaela Behr | Immenstadt Wenige Worte ware, es, die Helmut Eberl - letztmals als Vorsitzender der Freiwillige Feuerwehr Immenstadt - bei der Generalversammlung in der 'Krone' in Stein an seine Kameraden richtete. Aber die wenigen Worte kamen von ganzem Herzen: 'Mir bleibt nur, allen danke zu sagen, die mich viele Jahre unterstützt haben.' Ganze 48 Jahre hatte der inzwischen 77-Jährige die Geschicke der Floriansjünger als Vorsitzender geleitet und entscheidend geprägt. Im Alter von 16 Jahren war er einst dem ersten Löschzug beigetreten.

Seine Feuerwehrkameraden überreichten Eberl einen Gartentisch - passend zur Bank, die er zwei Jahre zuvor zum 75. Geburtstag bekommen hatte. 'Die Bank ist Tag für Tag belegt - wenn nicht von mir, dann von der Katze', erzählte er. Und kündigte an: Auch der Tisch werde stets benutzt sein. Von Seiten der Stadt dankte Bürgermeister Gerd Bischoff dem Urgestein der Immenstädter Feuerwehr für die langjährigen Verdienste als Vorsitzender. Er überreichte ihm die Bürgerplakette der Stadt Immenstadt.

Für die Feuerwehr war dies heuer nicht der einzige Abschied: Karl Ortlieb, Leiter der Immenstädter Polizeiinspektion, wird in Ruhestand gehen. Und Gemeindechef Bischoff stellt sich nicht mehr zur Wiederwahl. Mit beiden hatten die Floriansjünger über viele Jahre eng zusammengearbeitet. 'Ich verabschiede mich von meiner Stadtfeuerwehr schweren Herzens', betonte der scheidende Bürgermeister. Er habe sich nie allein gelassen gefühlt - nicht bei Bränden, den zahlreichen Erdrutschen oder auch dem tragischen Eisenbahnunglück 1995. 'Es hat gut getan, eine Mann-

schaft hinter sich zu haben, die einfach die Ärmel hochkrempelt', dankte Bischoff.

'Es ist

traurig, einen Freund im Dienst zu verlieren', wandte sich Kommandant Matthias Burgdorf an Polizeichef Karl Ortlieb. Das Verhältnis sei mehr als kameradschaftlich gewesen. Ortlieb versprach: 'Wenn ich Rentner bin, werde ich sicher beim einen oder anderen Feuerwehrfest vorbeischauen.'

Er wolle 'Platz machen für die Jüngeren', hatte Helmut Eberl angekündigt. Und so stand die Generalversammlung auch im Zeichen von Neuwahlen. Neuer Vorsitzender ist der einstige Stellvertreter Richard Waldmann. Seine erste Amtshandlung: Er ernannte Helmut Eberl zum Ehrenvorsitzenden. Zum zweiten Vorsitzenden wurde der bisherige Kassenwart Ulrich Eberl gewählt. Seinen Posten übernimmt Guntram Brenner, neuer Schriftführer ist Toni Kirchmann.

Auf das vergangene Vereinsjahr blickte Kommandant Matthias Burgdorf zurück, berichtete von den zahlreíchen Einsätzen - in manchen Fällen tragisch, etwa wenn die Meldung 'Person unter Zug' eingeht. Doch hin und wieder auch reichlich skurril, etwa als die Meldung 'Hochhausdach überflutet' eintraf, weil die Dachabläufe völlig verstopft waren.

Am Ende seines Vortrags dankte Burgdorf seiner Wehr für ihren unermüdlichen Einsatz: 'Feuerwehr ist Teamsport. Ein Einzelner, ganz egal an welcher Stelle und mit welchen Fähigkeiten, kann nichts erreichen. Aber mit einer Mannschaft wie Euch - kameradschaftlich, teamfähig, engagiert, mit unglaublichem Biss - kann man einfach nur gewinnen.'

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019