Füssen
Eine «Lottofee» sagt adé

Lottospielen ist in Füssen seit einem Vierteljahrhundert mit dem Namen Anneliese Settele verbunden. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die 60-jährige Schwangauerin vor ein paar Tagen in den Ruhestand gegangen ist. Sie hilft gern aus, wenn es «personell brennt» - wie jüngst in der Lotto-Annahmestelle im Geschäft der Bäckerei Höfler. Sie stellt aber klar: «Meine Nachfolge ist gut geregelt.»

Ihre Person stellt Anneliese Settele nie in den Vordergrund: Sie hat stets zuverlässig einen freundlichen Service geboten. Musste sie früher die ausgefüllten Lottozettel noch von Hand sortieren, prüft heute eine Maschine in Sekundenschnelle, ob der Schein echt ist. «Das hat alles einfacher gemacht», sagt sie. Zügig kommt schon die nächste Kundin an die Reihe. Schein um Schein wird am Computer eingelesen. Vor Eröffnung der «Datenautobahn» hat Settele regelmäßig Pakete mit Tippscheinen aus Füssen in die Lotto-Zentrale nach München geschickt, «auf der Schiene und sogar mit dem Taxi».

Diskretion zeichnet das Lotto-Geschäft weiterhin aus. Gerade wurde der dicke Jackpot geknackt. «Ich weiß nicht, wer mit seinen Zahlen viel Geld gewonnen hat. Gewinner werden von der Zentrale aus persönlich benachrichtigt.» Es habe in den vielen Jahren einige sehr glückliche Menschen - «aber bestimmt keine Millionäre!» - aus Füssen gegeben. Diese teilten ihre Freude und haben sich «bei mir mit Blumen und Pralinen oder einer Flasche Sekt bedankt». Der eine oder andere Spieler, der immer mit einem lockeren Spruch vorbei kommt, wollte «seine 30 Millionen» auch schon damals abholen, als Anneliese Settele in der Reichenstraße noch ihren eigenen Tabakladen mit Lotto-Annahme hatte. Vom Rückraum des Cafés Brunners zog sie ein paar Schritte weiter in die Schrannengasse. «Das war vor eineinhalb Jahren.

» Nach ihren jetzt 45 Arbeitsjahren - zuerst als kaufmännische Angestellte, später als Selbstständige - kann Anneliese Settele künftig mehr Zeit in ihre Freizeit investieren: «Ich mache gern Ausflüge in die Natur.»

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen