Tourismusverband
Eine halbe Million Euro Defizit beim Tourismusverband AllgäuBayern

Beim Tourismusverband Allgäu/Bayerisch Schwaben ist ein Defizit von knapp einer halben Million Euro aufgelaufen. Dies hat sogar zu Liquiditätsengpässen geführt.

<%IMG id='539876' title='Touristeninfo'%><%IMG id='539876' title='Touristeninfo'%>Durch einen Sanierungsplan mit Einsparungen bei den Personalkosten und einer Umstellung bei den Steuerabgaben für die Mitgliedsbeiträge will nun der Verband im Zeitraum von maximal zehn Jahren den Fehlbetrag ausgleichen. Entdeckt worden seien die 'roten Zahlen', als der Verband seine Finanzen von einer einfachen Buchführung auf eine Bilanz mit Aktiva und Passiva umgestellt habe, wie Manfred Baldauf von der Steuerberatung Optima (Oberstdorf) erklärt, die für den Tourismusverband die buchhalterische Umstellung durchgeführt hat.

Damals sei sofort reagiert worden. Geschäftsführer Joachim habe den Auftrag erhalten, im Jahr 2012 Geld zu sparen. Aber statt das Defizit zu verringern, wuchs das negative Ergebnis um weitere 150.000 Euro auf 490.000 Euro an. 'Das ist mein Fehler. Der Wirtschaftsplan für 2012 war falsch', gibt Joachim unumwunden zu.

 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen