Kempten
Einbrecher lässt Ausweis zurück

Nicht weit kam ein 21 Jahre alter Einbrecher, den die Polizei in der Nacht auf Mittwoch stellte. Der junge Mann hatte aus einem Wohnhaus unter anderem Geld und Schmuck gestohlen, war aber vom 20-jährigen Sohn des Hauses quasi auf frischer Tat ertappt worden.

Jetzt erwartet den Dieb eine Anzeige wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs.

Es war kurz vor Mitternacht am Dienstagabend, als sich der 20-Jährige auf dem Heimweg zum elterlichen Anwesen unweit der Ulrichskirche befand. Vor dem Haus wunderte sich der junge Mann, dass um diese Uhrzeit noch Licht im Wohnzimmer brannte, das dann plötzlich von einer männlichen Person ausgeschaltet wurde. Der 20-Jährige vermutete einen Einbruch, lief auf die Straße zurück und verständigte die Polizei. Noch während er die Nummer wählte, rannte ein Unbekannter aus dem Haus an ihm vorbei und flüchtete in einen Park. Der junge Mann verfolgte den Eindringling noch, verlor ihn aber aus den Augen. Doch der Einbrecher hinterließ eindeutige Spuren: Er verlor Geld und einen Geldbeutel, der eindeutig der Familie des 20-Jährigen gehört.

Als die Polizei anrückte, machte diese dann schnell eine ungewöhnliche Entdeckung: Neben dem Kellereingang des Hauses hatte der Einbrecher offensichtlich Schmuck deponiert - und eine Jeans. In dieser wiederum steckte der Personalausweis eines jungen Mannes, der für die Polizei kein unbeschriebenes Blatt ist und den die Beamten wenig später in der Nähe des Tatorts aufgriffen - in anderer Hose aber ansonsten in der Kleidung, die der 20-jährige Sohn der bestohlenen Familie zuvor beschrieben hatte.

Wie denn nun seine Hose an den Tatort komme, konnte der 21-Jährige nicht erklären. Er jedenfalls sei nicht in dem Haus gewesen. Nach längerer Bedenkzeit auf der Dienststelle räumte der 21-jährige Kemptener dann ein, über die unversperrte Kellertür ins Haus gelangt zu sein. Allerdings «unfreiwillig»: Er sei nämlich zuvor von mehreren Unbekannten geschlagen und verfolgt worden und habe sich lediglich verstecken wollen.

Bei der Gelegenheit nahm er dann gleich noch Geld, Schmuck und andere Gegenstände aus dem Haus mit.

Die Hausbewohner, heißt es im Polizeibericht, waren sichtlich erleichtert darüber, dass der Fall so schnell geklärt werden konnte. Und sie versprachen, künftig stets die Türen des Hauses zu versperren. (p)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen