Lechbruck / Kos
Ein Weltenbummler, der sich einmischt

Die Beine hochlegen - das kommt für den evangelischen Ruhestandspfarrer Horst Drosihn auch als Urlaubsseelsorger nicht in Frage. Erneut war der 72-jährige Lechbrucker jüngst für mehrere Wochen auf die griechische Insel Kos «abgeordnet».

Dort war Drosihn nicht nur Ansprechpartner für Einheimische und Feriengäste - er pflegte auch den Dialog zwischen den Glaubensgemeinschaften. So traf er sich mit dem örtlichen Metropoliten der griechisch-orthodoxen Kirche. «Ich wollte auch in diese Richtung eine Brücke bauen», berichtet er. Denn beide Seiten besäßen viele Gemeinsamkeiten - «und letztendlich auch denselben Gott.» Drosihn, der als Seelsorger auf vielen Kontinenten und Weltmeeren Dienst tat, sieht sich als «heimatverbundenen Weltenbummler», der sich immer wieder einmischt - auch im politischen Bereich. Dies gilt auch für seine früheren Besuche auf Kos, wo sich er intensiv mit den Greueltaten beschäftigte, die SS-Angehörige während des Zweiten Weltkriegs auf der Insel begingen. Laut Drosihn wurden 1943 über 100 italienische Offiziere unter einem Vorwand aus einer Kaserne gelockt und hinterrücks erschossen.

«Dieser Vorfall hat mich sehr berührt», sagt Drosihn. 2002 begann er, nach den Gottesdiensten unter Touristen Geld für eine kleine Steintafel zu sammeln, die inzwischen unter dem offiziellen Gedenkstein aufgestellt wurde. Ihr Wortlaut: «Wir gedenken in Trauer der von den Nazis ermordeten italienischen Offiziere». Drosihn, von vielen Einwohnern der Insel respektvoll «germanos Papas» genannt, stieß mit dieser Initiative auf ein großes Echo in Kos. Auch habe sich ein 90-jähriger Italiener - einziger Überlebender des Massakers - «unter Tränen» bedankt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen