Ein Waldweg sorgt für Diskussionen

Lamerdingen | evb | Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Lamerdingen sorgte ein Waldweg im Biotop bei Kleinkitzighofen für kontroverse Diskussionen. Bürgermeister Hanspeter Eberhardt wollte die Widmung des Weges, der der Gemeinde gehört, auflösen. Der Weg werde nicht mehr genutzt, sagte er.

Georg Weiß hingegen merkte an, dass einige Grundstücke dann nicht mehr erreichbar seien. Der stellvertretende Bürgermeister Reinhold Echtler betonte, es gehe nicht darum, den Weg aufzulösen, sondern nur darum, dass die Gemeinde nicht mehr die Verkehrssicherungspflicht trage. Und Winfried Kastl fügte hinzu: 'Der Weg wurde nur Thema, weil dort so viele Bäume gefällt wurden' - zur Verkehrssicherung, wie Bürgermeister Eberhardt betonte.

Konrad Schulze beantragte, vorab mit den Anwohnern zu klären, ob diese mit einer Entwidmung einverstanden wären. Somit wurde das Thema vertagt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen