Memmingen
Ein Logo aber noch keine Marke Allgäu

«Wir haben ein Logo, aber noch keine Marke Allgäu». Der das sagt, versucht seit über fünf Jahren, der Urlauberregion im Südwesten Bayerns einen Stempel aufzudrücken: Bernhard Joachim, Geschäftsführer der Allgäu Marketing GmbH. Und weil der Weg zum Ziel - eine gemeinsamen Außenwerbung und -wirkung - so steinig ist, hat Allgäu-Marketing nun zum Beseitigen der Hindernisse die österreichische Invent GmbH (Wien/Klagenfurt) als Weggefährte gewählt.

Zum ersten Mal die Marschrichtung vorgestellt hat Magister Franz Schmidt von der Invent GmbH, die sich Innovationsagentur für Wirtschaft, Tourismus und Kultur nennt, bei der Allgäu-Konferenz in Memmingen. Demnach soll in den nächsten Monaten eine genaue Analyse erfolgen, was das Allgäu zu bieten hat. «Wir werden mit vielen Menschen sprechen und herausarbeiten, welche spezifischen Vorzüge und Begabungen im Allgäu vorhanden sind.» Am Ende des Prozesses - im Januar 2010, soll dann eine Standortmarke Allgäu entwickelt sein.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019