Ein Ereignis für die ganze Familie

Marktoberdorf | af | Für die Brunis aus Kohlhunden ist der Nikolauslauf in Marktoberdorf ein Ereignis für die ganze Familie. In diesem Jahr noch mehr als sonst. Denn nicht nur als Läufer stehen sie parat oder als Schlachtenbummler, sondern gemeinsam mit der Abteilung Biathle/Moderner Fünfkampf im TSV Marktoberdorf sowie Sportreferent Markus Singer als Organisatoren.

Dass der TSV mit ins Boot stieg, ist nicht die einzige Neuerung. Von einer anderen profitieren die Mädchen und Buben in den Marktoberdorfer Schulen und Kindergärten. Ab der 250. Meldung soll das Startgeld den Kindern zugute kommen. Das Geld soll dann in Sportgeräte oder eine Sportausrüstung investiert werden. Das heißt: 'Je mehr Eltern und Familienangehörige mitlaufen und Spaß haben, desto größer ist die Summe, die die Kinder erhalten', sagt Corinna Bruni.

Auch in seiner dritten Auflage wird der Nikolauslauf zum Abschluss des Marktoberdorfer Weihnachtsmarktes ausgetragen, diesmal also am 16. Dezember. Die zehn Kilometer lange Strecke ist vom Leichtathletikverband ausgemessen und daher von höchster Stelle offiziell anerkannt.

Um einiges kürzer ist der Kinderlauf. 800 Meter sind dann zu bewältigen. Erfahrungsgemäß werden die Kinder wieder die größte Gruppe stellen, denn die Teilnahme aller Schulen und Kindergärten der Stadt ist beinahe schon ein liebgewonnenes Pflichtprogramm. Der Lauf erfolgt ohne Zeitnahme. Daher, so Singer, gebe es auch keine Verlierer, sondern nur Gewinner. Die Teilnahme an diesem Lauf ist kostenlos.

'Viele warten noch ab'

Im Moment hält sich die Zahl der Anmeldungen für die drei anderen Kategorien noch sehr in Grenzen. Das sei in den Vorjahren nicht anders gewesen, sagt Corinna Bruni: 'Viele warten das Wetter ab und zahlen dann lieber die Nachmeldegebühr.' So rechnet sie damit, dass die Athleten wieder bis kurz vor dem Start eingetrudeln.

Bis dahin haben sich Brunis schon längst in die Listen eingetragen. Sarah, ihr Freund Paul und Kassandra sehen den Nikolauslauf als Wettkampf. Sie wollen sich mit der Konkurrenz messen. Lauftalent Benedikt wird mit seinen acht Jahren zu den Jüngsten im Schülerklassement gehören. Dagegen zählt für Vater Siegfried Bruni der olympische Gedanke: 'Ich laufe mit meinen Freunden ausschließlich aus Spaß und werde die Stimmung durch die vielen Zuschauer genießen.' Vor einem Jahr waren es immerhin gut 5000. 'Ich wünsche mir, dass neben Spitzensportlern auch viele Breitensportler am Nikolauslauf teilnehmen.' Schließlich ist der Wettbewerb ein Ereignis für alle.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen