Memmingen
Ein bisschen Traummann

Wenn erwachsene Frauen kreischen und ausflippen, wie man es sonst nur von hysterischen Mädchen kennt, weiß man: Die Chippendales sind in der Stadt. Die durchtrainierten Körper der amerikanischen Stripteasegruppe lockten am Freitag rund 800 Besucherinnen in die Stadthalle - und vom Pirat bis zum Marineoffizier war für jede ein bisschen Traummann dabei.

Stolperfalle Stöckelschuhe

Für so einen besonderen Abend putzt frau sich natürlich auch besonders heraus. Da werden reihenweise der weiteste Ausschnitt, der kürzeste Rock und die höchsten Absätze aus dem Schrank gezogen. Highheels können aber auch eine Fehlentscheidung sein, wie es eine junge Blondine gleich zu Beginn beweist: Sie darf auf die Bühne und wirft sich den Männern - ungewollt - zu Füßen.

Kaum hat die Show begonnen, haben die Amerikaner ihr Publikum schon in ihren Bann gezogen. Manche sogar so sehr, dass sie sich kräftig ins Zeug legen, um den Muskelpaketen so nah wie möglich zu kommen: Jennifer Obeng hat nicht nur eine lange Anfahrt von Geislingen an der Steige auf sich genommen, sondern bei dem kleinen Bühnenspiel «Chipshot» dank eines gespielten Orgasmus gleich die Aufmerksamkeit dreier Chippendales gewonnen.

«Ich steh auf solche Männer», schwärmt sie nach dem Auftritt, «und wann bekommt man schon mal so eine Möglichkeit». Was nicht nur die 21-Jährige fasziniert und begeistert hat, sind die vielen verschiedenen Rollen, in die die Stripper schlüpfen - von Banditen, Charmeuren und Supermen bis zu Ärzten und Bauarbeitern reichen die Nummern.

Seidenstrümpfe zweckentfremdet

In diesen «Verpackungen» schaffen sie es auch, nicht plump zu wirken, wenn sie sich mehr und mehr die Kleider vom Leib reißen. Und den Frauen gefallen die Klischees, mit denen die Jungs spielen: Denn egal ob witzig, leidenschaftlich oder romantisch, die Chippendales wissen, wie Frauen in Stimmung kommen. Und wenn sie so weit sind, nehmen sich die Zuschauerinnen etwas heraus, das allgemein nur den Männern nachgesagt wird: Sie verhalten sich triebgesteuert.

Da kommt es dann schon vor, dass frau gierig ihre Arme nach den eingeölten Oberkörpern ausstreckt oder aufspringt, um ganz genau zu sehen, wie sich die Stripper vollkommen entblößen. Besser gesagt, fast vollkommen: Denn - so verrät eine Frau, der auf der Bühne ein detaillierter Einblick gewährt wurde - ein zweckentfremdeter Seidenstrumpf wahrt den Männern das letzte Stückchen Intimität.

Die Chippendales sind nicht nur irgendeine Stripshow. Sie verbinden Tanz, Gesang, Comedy und - nicht zu vergessen - nackte Haut zur perfekten Show und begeistern damit seit Jahren zig Tausende weiblicher Fans. Einer der Tänzer verrät das Geheimnis ihres Erfolges. «Wir geben vielen Frauen, was sie sonst nicht bekommen», erzählt er, «einen Abend, an dem die ganze Aufmerksamkeit nur ihnen gehört».

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019