Füssen
Ein besonderer «Heimatdichter»

Etwa 50 Besucher amüsierten sich neulich ganz prächtig, als ihnen der «Heimatdichter» Max Adolf - so bezeichnet er sich selbst - seine «Allgäuer Innenansichten» nach außen kehrte. Adolf war im Rahmen der Reihe «Kunst unter Kolping» nach Füssen gekommen und wurde von einem echten Füssener begleitet: Magnus Lipp spielte die Zither.

Gut zwei Stunden lang kommentierte der Kabarettist und Buchautor aus Berghofen bei Sonthofen in zumeist tiefster Oberallgäuer Mundart seine Beobachtungen und Betrachtungen: von typischen Verhaltensweisen der Bewohner des Allgäus, von Touristen und sonstigen Gästen im Allgäu.

Für die meisten Zuhörer im Gesellenhaus schien Adolfs Auftritt intellektuell ein gefundenes Fressen zu sein, das sie denn auch recht genüsslich goutierten. So schallten bei zahlreichen Gags immer wieder laute Lacher auf. Und Adolf musste häufig erst einmal abwarten, bevor er sein Programm fortsetzen konnte. In diesem Programm nahm er nicht nur das «Wahnsinnsthema Tourismus» ausführlicher aufs Korn.

Die Zuhörer informierte er auch darüber, dass man froh sein müsse, «wenn du keine Antwort kriegst», nachdem man einen Oberstdorfer «freundlich» nach dem Weg gefragt habe.

Nach einer Pause zog Max Adolf dann unter anderem «über die Werbung» her und machte sich «Gedanken eines Vaters, wenn die Tochter Besuch bekommt», während Magnus Lipp musikalisch verkündete: «Einkaufsbummel lohnt sich nicht in Kempten.» Lipp hatte auch «Das Rentenlied» auf Lager, und Adolf amüsierte die Besucher mit diversen Gedichten und einer «Parodie über die Schwierigkeiten eines Allgäuers, Ich liebe dich zu sagen».

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019