Prozess
Ehemaliger Schlossverwalter von Neuschwanstein vor Gericht

Wegen Veruntreuung von Geldern auf Schloss Neuschwanstein müssen sich zwei Beamte ab Dienstag vor dem Amtsgericht Kaufbeuren verantworten.

Die 42 und 66 Jahre alten Männer arbeiteten als Schlossverwalter auf Neuschwanstein. Ihnen wird vorgeworfen, Einnahmen von Sonderführungen im Märchenschloss nicht vollständig an die Bayerische Schlösserverwaltung abgeführt zu haben. Es geht um mehr als 200 Fälle mit einem Gesamtschaden von über 4.800 Euro.

Ursprünglich sollte der Prozess bereits im Mai beginnen. Da ein Verteidiger sein Mandat niedergelegt hatte, wurde er verschoben, damit sich die neue Verteidigerin in den Fall einarbeiten konnte.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ