Musik
Egerländer Musikanten freuen sich über die gute Resonanz beim Konzert in Kempten

22Bilder

Es sei schon ein kleines Risiko gewesen, die Egerländer Musikanten ein halbes Jahr nach dem Auftritt in Altusried schon wieder ins Allgäu zu holen, gibt Simon Gehring zu. Aber der Mut des Organisators des Euregio-Musikfestivals hat sich ausgezahlt.

Statt rund 1.500 erwarteter Zuschauer kamen zum Konzert der Egerländer am Sonntagabend in der Kemptener Big Box 2.100 Zuhörer.

Was vor allem eins zeigt: Auch 17 Jahre nach dem Tod von Ernst Mosch und der Übernahme des Orchesters durch Ernst Hutter ist die Popularität ungebrochen.

Die Egerländer-Fans durften sich am Sonntag zudem über eine Überraschung freuen. Die Kapelle, die in der 19-köpfigen Besetzung plus Gesangsduo Katharina Praher und Nick Loris auftrat, brachte frisch aus der Presse ihre neue CD mit.

'Das Beste aus 15 Jahren' heißt die Scheibe mit 20 Märschen, Walzern, Polkas und einigen modernen Stücken.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung vom 10.01.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019