Kempten
Drei Westallgäuer wegen Geldfälscherei vor Landgericht Kempten verurteilt

Das Landgericht Kempten hat gestern drei junge Männer aus dem Westallgäu wegen Geldfälscherei und Zahlens mit Falschgeld verurteilt. Zwei der 18- bis 24-Jährigen erwartet eine Bewährungs-, sowie eine Geldstrafe. Der andere muss neun Monate hinter Gitter, weil er schon vorbestraft war. Das Trio gestand die Tat vor Gericht sofort. Sie hatten im Dezember 2011 in ihrer Wohnung falsche Fünfzig-Euro-Scheine gedruckt, diese teilweise weiterverkauft und in Läden in den Umlauf gebracht. Schließlich erkannte Anfang Februar ein Ladenbesitzer aus Tettnang die Geldfälscher. Darauf wurden sie von der Polizei festgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020