Blasmusik
Drei völlig verschiedene Bläsergruppen treffen sich in der Big Box und servieren Ungewöhnliches

Warum nicht einmal was Anderes, was Neues auf Bühne bringen? Diese Frage stellte sich der Ronsberger Konzertveranstalter Georg Preisinger vor einiger Zeit. Und entwickelte ein Konzept, das am Sonntag, 29. Januar, in der Big Box in Kempten zu erleben sein wird.

Preisinger spannt an diesem Nachmittag unter dem Titel 'Blasmusik-Giganten' drei Hochkaräter zusammen: das Musikkorps der Bundeswehr, das deutsche Blechbläser-Ensemble German Brass und die österreichische Bläser-Comedy-Truppe 'Da Blechhauf’n'.

Das Besondere an diesem Konzert: Die drei Formationen werden nicht nur einzeln aufspielen und dabei zeigen, was sie normalerweise so drauf haben, sondern am Ende einen gemeinsamen Teil bestreiten. Und der wird alles andere als normal. Geplant sind zwei Stücke. Zuerst ist die Filmmusik von 'Fluch der Karibik' zu hören. Guido Rennert, Klarinettist beim Musikkorps, hat das Werk für die Aufführung mit den drei Ensembles extra neu arrangiert.

Mit noch mehr Spannung erwarten die Beteiligten das zweite gemeinsame Stück. Es trägt den etwas verrückten Titel 'Strauss goes to Egerland oder Auf der Vogelwiese'. Und ein bisschen verrückt soll es wohl auch klingen.

Arrangeur Rennert verarbeitete speziell für das Konzert Motive aus der Alpensinfonie von Richard Strauss und der populären böhmischen Polka 'Auf der Vogelwiese'.

'Mir taugt das', sagt Blechhauf’n-Posaunist Reinhold Bieber und fügt an: 'Wir freuen uns schon drauf.' Genauso gespannt ist Organisator Georg Preisinger. 'Natürlich bin ich gespannt, wie das beim Publikum ankommt.' Offenbar sind auch viele Blasmusikfreunde gespannt – es werden rund 2500 Zuhörer in der Big Box erwartet.

Der 'Blechhauf’n' wird zudem in der Big Box eine Premiere feiern: Die neue Scheibe mit dem Titel 'On the road' erscheint an diesem Tag. Die Gruppe wird Ausschnitte daraus beim Konzert vorstellen.

Das Musikkorps präsentiert neben einem Marsch und der Wilhelm-Tell-Ouvertüre von Rossini noch ein weiteres für dieses Konzert arrangierte Stück, nämlich einen musikalischen Cocktail mit James-Bond-Melodien. German Brass wird einen populären Streifzug durch die Musikgeschichte vom Barock bis zum Jazz unternehmen.

Einen Moderator gibt es an diesem Abend auch. Der Tiroler Blasmusikexperte Peter Kostner führt das Publikum durch dieses nicht ganz normale Programm.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen