Tierskandal: Prozessauftakt
Drei Landwirte aus dem Oberallgäu wegen Vernachlässigung hunderter Kühe angeklagt

Hunderte Kühe und Kälber wurden auf dem Hof in Dietmannsried vernachlässigt. (Symbolbild)
  • Hunderte Kühe und Kälber wurden auf dem Hof in Dietmannsried vernachlässigt. (Symbolbild)
  • Foto: Stephanie Eßer
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Am Dienstag beginnt der Prozess gegen drei Landwirte aus Dietmannsried. Die Staatsanwaltschaft wirft den Landwirten zahlreiche Verstöße gegen das Tierschutzgesetz vor. 

Tiere in schrecklichem Zustand

Mehrere Kontrollen deckten auf dem Hof in Dietmannsried schwere Missstände auf. Der Vorwurf lautet, hunderte Rinder und Kälber im Zeitraum 2019 bis 2020 gequält und vernachlässigt zu haben. Der Hof in Dietmannsried gehört zu einem weiteren Bauernhof in Bad Grönenbach, bei dem ebenfalls Missstände aufgedeckt wurden. Der Prozess-Folgetermin ist am kommenden Dienstag, ebenfalls um 9 Uhr. Den Angeklagten droht eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren.

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen