Theater
Dostojewski-Roman als bewegendes Kriminalstück in Immenstadt

'Wenn es keinen Gott gibt, ist dann nicht alles erlaubt?' Diese und andere Menschheitsfragen wirft Fjodor Dostojewski in seinem letzten Roman 'Die Brüder Karamasow' auf.

Aus diesem monumentalen Meisterwerk hat der Hamburger Regisseur und Schauspieler Manfred Greve mit seinem Ensemble eine bewegende Theaterfassung erstellt, ein psychologisch-philosophisches Kriminalstück über eine unauflösliche Schicksalsgemeinschaft.

Wie dieses den Besuchern im Immenstädter Hofgarten gefallen hat, lesen Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 20.11.2014 (Seite 33).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen