Weicht
Dorf- und Pfarrfest mitten in der Fastenzeit

2Bilder

Öffentliche Feste und Feiern finden normalerweise nicht in der Fastenzeit statt. In Weicht gab es am Sonntag aber einen guten Grund dafür: die offizielle Einweihung der neuen Räumlichkeiten der katholischen öffentlichen Bücherei, des neuen Lagerhaus-Anbaus sowie das 50-jährige Jubiläum eines katholischen Bücherei-Angebots.

Den ganzen Tag feierten die Weichter bei dem kleinen Pfarr- und Dorffest. Am Beginn stand ein feierlicher Gottesdienst in der St-Vitus-Kirche. Bei den Fürbitten wurde das später in der Bücherei angebrachte Wandkreuz aus vielen Einzelsegmenten fertiggestellt.

Rückblick auf die Geschichte

Nach dem Kirchenzug zum Lager- bzw. Dorfgemeinschaftshaus gingen die Feierlichkeiten weiter. Pfarrer Dr. Jacob Nangelimalil segnete die Räumlichkeiten - sowohl den Lagerhaus-Anbau als Bühnenfläche als auch die Büchereiräume im Souterrain. Mehrere Ehrengäste blickten auf die Geschichte der katholischen Bücherei in Weicht sowie auf die Entwicklung des Lagerhauses hin zum heutigen multifunktionalen Dorfgemeinschaftshaus zurück.

Lob für Bücherei-Team

Kirchenpfleger Michael Gottswinter, Pfarrer Nangelimalil, Bürgermeister Franz Hauck, stellvertretende Landrätin Angelika Schorer, Peter Hart vom Michaelsbund und Christoph Müller als Weichter Musikervorstand sprachen der Dorfgemeinschaft ihre Glückwünsche zum neu gestalteten Lagerhaus aus. Der Dank der Redner galt allen Weichtern, die bei der Planung und tatkräftigen Unterstützung des Projekts direkt und indirekt mitgeholfen haben, aber auch dem zwölfköpfigen ehrenamtlichen Bücherei-Team, das in dieser Formation seit 2005 den Bücherei-Betrieb leitet sowie den Umzug der Einrichtung aus dem Pfarrhof im Oktober 2008 perfekt organisierte.

Beim Blick zurück auf 50 Jahre Bücherei-Geschichte durfte auch das Engagement des früheren Pfarrers Jakob Rohrmeyer sowie von Paula Merbeler nicht unerwähnt bleiben, die seit Ende der 50er Jahre die Bücherei aus bescheidenen Anfängen unermüdlich aufgebaut haben, sodass im Laufe eines halben Jahrhunderts insgesamt 296184 Ausleihen verzeichnet wurden.

Programm für Groß und Klein

Nach einem deftigen Mittagessen, das zur Feier des Tages von Sponsoren ermöglicht worden war, gab es ein pralles Programm, vor allem für die Kinder. Im Nebenraum der Bücherei konnten die kleinen und großen Gäste Leinentaschen bedrucken, Lesezeichen prägen, an einem Bilder-Suchquiz teilnehmen oder spannenden Geschichten im Märchenzelt lauschen.

Wer es ruhiger mochte, konnte auch einfach nur die neue Bücherei ausgiebig in Augenschein nehmen und nach Herzenslust Test-Schmökern. Als besonderer Höhepunkt fand abschließend die Aufführung des Märchenmusicals «Das Herz eines Adlers» von Kathi Stimmer-Salzeder nach afrikanischen Motiven statt.

Zahlreiche Akteure, darunter ein siebenköpfiges Instrumentalensemble sowie und ein Kinder-Projektchor aus der Pfarreiengemeinschaft Jengen, hatten unter Regie von Elisabeth Ott in sechswöchiger Probenarbeit mit großem Engagement und teils liebevoll, teils «cool» kostümiert, die Geschichte zu hinreißend eingängiger wie nachdenklicher Musik einstudiert. Die Geschichte erzählt von einem zum Huhn erzogenen Adler, der schließlich lernt, seine wahre Natur zu erkennen und sich aufzuschwingen,

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen