Waltenhofen
Doppeltes Pech bei Polizeikontrolle

Gleich doppelt Pech hatte ein 31-jähriger Mann jetzt in Waltenhofen. Erst blieb das Fahrzeug des Mannes aus dem südlichen Oberallgäu auf Grund von Spritmangel auf der A980 Höhe Waltenhofen liegen. Bei einer Kontrolle durch die Polizei stellte sich dann heraus, dass der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren ist.

Nachdem der Drogenschnelltest positiv auf THC ausfiel, räumte der Mann ein, drei Tage zuvor auf einer privaten Party die Droge 'konsumiert' zu haben. Der 31-jährige muss jetzt mit einer Anzeige rechnen. Zudem erwartet ihn einen Monat Fahrverbot und eine Geldbuße von 500 Euro.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen