Versorgung
Diskussionen um die Installierung der Rettungswache Altusried zur Unterstützung des Rettungsdienstes Kempten

Der Rettungsdienst in Kempten und Umgebung ist durch die Rettungswache Altusried 'massiv aufgewertet worden'. Das sagt Michael Fackler, Leiter des Kemptener Amts für Brand- und Katastrophenschutz. Er ärgert sich über die seiner Ansicht nach 'unsachliche Kritik' des Rot-Kreuz-Kreisvorsitzenden Alfred Reichert bei der Eröffnung der Altusrieder Wache.

Reichert hatte den häufigen Einsatz des Altusrieder Rettungswagens bei Notfällen in Kempten bemängelt und auch die Genehmigung der neuen Rettungswache für nur fünf Jahre. Er wünscht sich einen mindestens zehnjährigen Vertrag. Die Fünf-Jahresfrist sei vom Innenministerium vorgeschlagen worden, sagt Stadtdirektor Wolfgang Klaus, Geschäftsführer des zuständigen Rettungszweckverbands. Der Zweckverband müsse sich an solche Vorgaben halten.

Welche Aufgabe die Rettungswache hat und warum man kein drittes Einsatzfahrzeug in Kempten installiert hat, erfahren Sie im Allgäuer Anzeigeblatt vom 07.01.2015 (Seite 29).

Das Allgäuer Anzeigeblatt erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen