Verkehr
Diskussion um Grünen Pfeil an Ampeln in Kaufbeuren lässt nicht nach

Geht es um den Grünen Pfeil, wird in Kaufbeuren weiterhin heftig diskutiert. Zielscheibe bei der Bürgerversammlung im Stadtsaal war das Verkehrsschild an der Einmündung Am Hang/Augsburger Straße.

Etliche Autofahrer wissen offenbar nicht (oder missachten bewusst), dass sie zunächst anhalten müssen, wenn die Ampel Rot zeigt. Andernfalls werden drei Punkte und 70 Euro Bußgeld riskiert. Erst nach dem Halten darf man unter bestimmten Voraussetzungen bei Rot rechts abbiegen.

Im Jahr 2012 folgte die Stadt einem Verkehrsgutachten, das die Verbannung aller Grünen Pfeile wegen der Unfallrisiken empfahl. Ende 2013 wurden an den Einmündungen Johannes-Haag-Straße/Ganghoferstraße sowie Am Hang/Augsburger Straße wieder je ein Pfeil nebst erklärendem Schild installiert.

Weitere Informationen dazu finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 09.04.2014 (Seite 23).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ