Rückblick
Direktor des Amtsgerichtsdirektors Kaufbeuren geht Ende des Monats in den Ruhestand

'Es ist immer hilfreich, wenn die Leute merken, dass man sie ernst nimmt' - zu diesem Resümee kommt Amtsgerichtsdirektor Friedrich Weber (65) nach fast 40 Jahren Tätigkeit bei der bayerischen Justiz. Ende des Monats geht er in den Ruhestand und weiß das Amtsgericht mit seinen 93 Mitarbeitern sowie seinen Fachbereich als Zivilrichter bei Nachfolgerin Rita Ostenried 'in guten Händen'.

Der scheidende Amtsgerichtsdirektor stammt aus Bertoldshofen bei Marktoberdorf und verbrachte die erste Hälfte seiner juristischen Laufbahn als Richter und Staatsanwalt in München. Vor rund 20 Jahren kehrte er als Gruppenleiter bei der Staatsanwaltschaft Kempten ins Allgäu zurück. Ab dem Jahr 2000 war er am Kaufbeurer Amtsgericht Stellvertreter des damaligen Direktors Dr. Ulrich Deisenhofer und wurde 2006 dessen Nachfolger.

Einen Rückblick auf Webers Amtszeit finden Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 16.10.2014 (Seite 31).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen