Umwelt
Die Wertach in Kaufbeuren auch auf absehbare Zeit kein Badegewässer

Kinder stellen oft Fragen, die eigentlich auf der Hand liegen - und auf die ein Erwachsener in hundert Jahren nicht gekommen wäre. Eine Frage dieser Art stellte die siebenjährige Antonia in einem Brief an die Allgäuer Zeitung.

'Meine Oma und mein Opa erzählen immer, dass sie als Kinder in der Wertach gebadet haben. Deshalb möchte ich wissen, wieso man heute nicht mehr darin baden darf.' Gute Frage - und Antworten darauf.

Na ja, eigentlich verboten ist das Baden zwar nicht, aber empfohlen wird es auch nicht unbedingt: 'Fließgewässer werden üblicherweise nicht mehr zum Baden genutzt', sagt zum Beispiel Bernd Engstle vom Wasserwirtschaftsamt Kempten. Sowohl die Behörde als auch das Kaufbeurer Umweltamt verweisen dabei unter anderem auf die historische Entwicklung. Flüsse wurden begradigt, aufgestaut – und im Lauf der Jahre verschmutzt. All das habe dazu geführt, dass in den Gewässern kaum noch gebadet werde.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 14.05.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019