Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Von Eva Büchele | Buchloe Ständig klingelt das Telefon. Wahlhelfer sagen ab. Andere klagen über Parteien, die sich nicht an die Plakatierverordnung halten. Vor den Wahlen am 2. März hat Arthur Salger, Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft, alle Hände voll zu tun.

So müssen etwa die 35 Wahllokale in der Verwaltungsgemeinschaft mit Stimmzetteln und Kugelschreibern ausgerüstet werden. Auch ein neues Wahllokal gibt es in Buchloe: Statt in der Kantine der Karwendel-Werke werden jetzt in der neuen Grundschule Stimmzettel ausgegeben. Und im großen Sitzungssaal des Rathauses wird nicht mehr gewählt, dafür gibt es zwei Wahllokale im Kolpinghaus (siehe Infobox). Im großen Sitzungssaal wird die Kommunalwahl nämlich vor- und nachbereitet. Geplant, so Salger, sei sogar eine Internetpräsentation, in der aktuelle Ergebnisse hochgerechnet werden.

Binnen der nächsten Woche werde jeder Wahlberechtigte seine Wahlkarte erhalten. 'Wer dann noch keine Wahlkarte bekommen hat, schon sein 18. Lebensjahr vollendet hat und seit drei Monaten hier gemeldet ist, sollte sich bei der VG melden und überprüfen, ob er ins Wählerverzeichnis eingetragen ist', erklärt Salger. Die Briefwahl könne mittlerweile sogar im Internet beantragt werden, aber auch noch auf altbewährtem Weg per Post oder persönlich - jedoch bis spätestens 29. Februar um 15 Uhr.

Auf der Wahlkarte ist auch vermerkt, welches Wahllokal der jeweilige Wähler aufsuchen muss. In jedem Wahllokal wird am Wahltag ein sechsköpfiger Vorstand - bestehend aus dem Wahlvorsteher, seinem Stellvertreter, dem Schriftführer und drei Beisitzern - seinen Dienst tun.

210 Ehrenamtliche

Somit sind 210 Ehrenamtliche damit beschäftigt, Stimmzettel auszugeben, die Stimmberechtigung zu überprüfen, kurze Erklärungen abzugeben und ab 18 Uhr die Stimmen auszuzählen. 'Gerade haben wir die Wahlvorstände berufen, doch es springen immer wieder welche ab', berichtet Salger. Deshalb suche er noch nach Freiwilligen: 'Wer Interesse hat, soll sich bei uns melden.'

Drei Stimmzettel darf der Buchloer Wähler ausfüllen: für den Stadtrat, den Landrat und den Kreistag. In den Gemeinden Jengen, Waal und Lamerdingen kommt noch die Bürgermeisterwahl hinzu. 'Als Erstes werden die Bürgermeister und der Landrat ausgezählt. Die Auszählung der Stimmen für Stadt- und Gemeinderat sowie für den Kreistag ist wesentlich aufwendiger', berichtet der Geschäftsstellenleiter. Der Kreistag werde möglicherweise erst am Montag ausgezählt, schließlich hat hierfür jeder Wähler ein Kontingent von 60 Stimmen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019