Mediathek Mediathek Video & Audio

Aufführung
Die singende Stadt: Kaufbeuren präsentiert Carmina Burana

Im Jahr 1803 wurden im Kloster Benediktbeuren 119 Pergamentseiten gefunden, die bereits im 11.

und 12. Jahrhundert verfasst wurden. Diese Schriften enthielten Lied- und Dramentexte, meist in lateinischer Sprache. Bekannt sind diese Texte noch heute als Carmina Burana. Im Jahr 1935 stieß der Komponist Carl Orff auf die Schriften und verarbeitet 24 dieser Lieder zu einem Werk für Chöre. In Kaufbeuren hat ein Chor mit Orchesterunterstützung die Carmina Burana jetzt im Tänzelfestrondell aufgeführt. Das besondere: der Chor bestand aus Laien, die größtenteils zum ersten Mal singend auf eine Bühne standen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen