Memmingen
Die Qual der Wahl

Unentschieden beim Wettbewerb um Memmingens neuen Brunnen: Die Jury vergab gestern zwei zweite Plätze, aber keinen ersten. Die beiden Künstler - Agnes Keil aus Memmingen und Andy Brauneis aus Augsburg - bekommen bis 15. September Gelegenheit nachzubessern. Im November wird dann entschieden, welcher Entwurf das neue Schmuckstück auf dem Weinmarkt werden soll. Der Brunnen ist vor der Weberzunft geplant.

Laut Claudia Knoll, Zweite Bürgermeisterin in Memmingen, hat die Entscheidung eine wichtige Bedeutung. «Der Weinmarkt ist heftigst in der Diskussion.» Insgesamt nahmen sich zwölf Künstler dem Thema «Zwölf Bauernartikel» an und stellten sich mit ihrem Freiheitsbrunnen dem Urteil der Jury.

«Die Jury hat es sich nicht leicht gemacht», sagte Juror Winfried Becker vom Berufsverband Bildender Künstler Schwaben-Süd. «Aber die Vergabe ist noch nicht ausgegoren.» Beim Entwurf von Brauneis sei zum Beispiel die Wasserführung noch nicht geklärt, beim Modell von Keil der Bezug zu den zwölf Bauernartikel nicht ganz deutlich.

Keil hat einen Brunnen mit einer über fünf Meter hohen Bronzeskulptur entworfen, die als «Memminger Freiheit» symbolisch in Richtung Kramerzunft schreiten soll. Zu ihren Füßen stellt sich die Künstlerin ein Becken mit zwölf Wasserhähnen vor. Jedem soll einer der zwölf Bauernartikel zugeordnet sein.

Bei Brauneis bilden zwölf Bronzetafeln eine neun Meter hohe Brunnenstele. Jede Tafel soll einen der Artikel tragen. Außerdem möchte der Künstler, dass die Stele eine «Wasserwolke nach unten schickt».

Ist die Jury mit der Überarbeitung dieser beiden Vorschläge nicht zufrieden, sollen die Entwürfe der beiden Drittplatzierten zur Diskussion gestellt werden. Die Jury besteht aus Einzelhandelsvorsitzenden Mechthild Feldmeier, Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, Kulturamtsleiter Dr. Hans-Wolfgang Bayer, Künstler Diether Kunerth, Landschaftsarchitekt Ludwig Schegk, Stadtrat Herbert Müller und Winfried Becker.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen