Oberstaufen-Steibis
Die Proben sind ein guter Start ins Wochenende

3Bilder

Es waren einmal zehn junge Steibinger, die gingen auf eine Hütte. Dort trafen sie auf österreichische Musikanten, deren Klänge ihnen gar wohl gefielen. Alsbald waren sich die Burschen aus dem Staufischen einig: Das können auch wir. Und so gingen sie hin, kauften sich gemeinsam die Instrumente und baten einen heimischen Musikus um Unterweisung in der Tonlehre. Sie lernten mit Fleiß, denn kaum waren wenige Wochen verstrichen, spielten die zehn wackeren Studiosi - bei der traditionellen Christmette - das erste Mal vor aller Ohren.

Fast wie ein Märchen beginnt die Geschichte der Musikkapelle Steibis vor 88 Jahren. Heute sind es 27 Musiker, darunter vier Frauen, die im Ort den Mitbürgern und Besuchern gerne und häufig den Marsch blasen. So geben sie von Ende Juli bis Anfang September jede Woche ein Standkonzert. «Hautpsächlich traditionell» ist das Repertoire der Kapelle hoch oben am Berg, sagt Vorsitzender Maximilian Waltner. Das habe was mit der Besetzung zu tun («kein Saxophon») und mit dem, was die Leute aus dem Ort eben gern hören («böhmisch-mährisch»).

Molkereitechniker Waltner ist 29 und seit 20 Jahren dabei.

Doch, versichert er der ungläubigen Fragerin, er habe mit neun in der Kapelle das Waldhorn erlernt (weil der ältere Bruder gerade Unterricht bekam) und rund zwei Jahre später bei den «Großen» mitspielen dürfen. Seit 15 Jahren bläst er nun die Klarinette. Warum? Es gab einen Bedarf, meint Waltner, und außerdem biete die Klarinette «mehr Möglichkeiten», das Waldhorn sei doch eher ein Begleitinstrument.

Ebenfalls ein «Frühzünder» war Matthias Probst, Klarinettist und zweiter Dirigent. Der 25-jährige Architekt kam vor 17 Jahren zur Kapelle - kaum verwunderlich, war sein Vater doch damals der Vorsitzende. Die Ausbildung zum Dirigenten hat der junge Mann dann später absolviert, «weil man da einfach mal die andere Seite sieht».

Probst, der auch in einer Oberkrainer Gruppe spielt und privat gern Klarinettenstücke von Mozart hört, gefällt es, seine Ideen einzubringen. «Ganz wichtig» bei seinen Proben ist ihm das richtige Gefühl für Rhythmik und Dynamik.

Wie schafft er es, seine Mitmusiker nach getaner Arbeit am Abend bei Laune zu halten? Matthias Probst lächelt: «Bei uns funktioniert das ganz gut, die meisten sind einfach motiviert.» Ihn reize es immer wieder, auch musikalisch anspruchsvolle Titel einzustudieren. Spaß macht ihm aber vor allem, «dass i die Leute triff». So sieht es auch Forstingenieur Markus Pfleghardt. Der 27-jährige Tenorhornist schätzt das «Gesellschaftliche».

Er ist unter der Woche viel auswärts unterwegs und ihn freuts jedes Mal, wenn er am Freitag seinen Kollegen bei den Proben begegnet: «Ein guter Start ins Wochenende!»

Auch Sonja Bingger, 21, lobt die Kameradschaft. Ihr gefällt es, wenn alle zusammen auf der Bühne Musik machen. Mit traditioneller Blasmusik hat die junge Trompeterin kein Problem: «Hörs selber sehr gern.» Allerdings nicht ausschließlich: Ab und an fährt sie ein Kontrastprogramm - zum Beispiel mit dem Punkrock von «Blink 182».

«Beyoncé» und «Pink» sind dagegen die Favoriten von Franziska Schädler (20). Sie sei nicht gerade ein Oberkrainer-Fan, sagt sie ganz offen. Aber sie spielts gern, versichert die Kosmetikerin, die ebenfalls Trompete spielt. «Ich wollte kein typisches Mädcheninstrument lernen», lacht sie.

Aber sie war auch vom Klang fasziniert: «Das einzige Instrument, das für mich in Frage gekommen ist».

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen