Reisen
Die Pleite der Fluglinie Intersky hat den Flughafen Friedrichshafen in die Krise gestürzt

Gewinne abgeworfen hat er nie – trotzdem hat sich der Flughafen Friedrichshafen lange nicht mehr in einer so akuten Schieflage befunden wie jetzt. Der Grund: Die Insolvenz der in Friedrichshafen stationierten Airline Intersky hat Passagierzahlen und Streckennetz an der empfindlichsten Stelle getroffen.

Die Gesellschafter schnüren jetzt eilig Notkredite. Mindestens 3,5 Millionen Euro fehlen dem Flughafen laut Unterlagen des Bodenseekreises, um das Jahr 2016 einigermaßen überstehen zu können. Ein großer Posten darin sind gut eine halbe Million Euro offener Rechnungen, die in Friedrichshafen noch hätte bezahlen müssen. Die Gesellschaft war im November in die Insolvenz gegangen, nachdem der Leasinggeber der Flugzeugflotte die Maschinen zurückgefordert hatte.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 16.12.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Hagen Schönherr aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019