Aufstellung
Die Memminger Versöhnungskirche hat jetzt einen Turm

29Bilder

In zwei Teilen wurde der Turm der Memminger Versöhnungskirche angeliefert und von der Herstellerfirma aufgestellt. Bereits im Jahr 1981, als die Kirche erbaut wurde, ist laut Pfarrer Rainer J. Schunk ein Turm geplant gewesen. Das Projekt scheiterte jedoch am fehlenden Geld.

Vor ungefähr sechs Jahren begannen die Gemeindemitglieder schließlich, Spenden für ihren Turm zu sammeln und erreichten den nötigen Betrag von rund 135.000 Euro Anfang des vergangenen Jahres. Auch die Stadt steuerte einen Teil bei.

Eigentlich sollte der Turm noch vor Weihnachten aufgestellt werden. Diesen Termin konnte die Hersteller-Firma allerdings nicht halten. Umso schöner sei es, dass der Turm jetzt endlich steht, sagte Schunk. Bis Ende nächster Woche werde jetzt noch die Rahmenverkleidung angebracht. Wann die Glocken aufgehängt werden, sei allerdings noch nicht klar.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen