Verkehr
Die meisten Kaufbeurer finden den Grünen Pfeil gut

Viele Autofahrer möchten den Grünen Pfeil nicht missen. Eine Online-Umfrage unserer Zeitung ergab eine überwiegende Zustimmung zu dem Verkehrszeichen, das ein vorsichtiges Rechtsabbiegen unter bestimmten Voraussetzungen auch bei roter Ampel möglich macht. Hintergrund der Umfrage ist die Entscheidung des städtischen Verkehrsausschusses, den Grünen Pfeil wieder einzuführen, sofern auch der Stadtrat noch zustimmt.

Bis Montag stimmten 935 Leser auf all-in.de über das Verkehrszeichen ab. Das eindeutige Ergebnis: Knapp 80 Prozent der Teilnehmer finden den Grünen Pfeil gut, da er helfe, Wartezeiten zu vermeiden. Fast sechs Prozent der Teilnehmer erteilte dem Pfeil eine Abfuhr.

Sie halten das Schild für überflüssig, da es nur Verwirrung stifte und mitunter für Radfahrer und Fußgänger gefährlich ist. 16 Prozent legten sich nicht für oder gegen den Pfeil fest, sondern halten nicht alle Einmündungen und Ampelanlagen für geeignet und fordern eine differenzierte Betrachtungsweise und Prüfung der Standorte.

Die Stadt Kaufbeuren möchte das umstrittene Verkehrszeichen wieder einführen, nachdem es vor einem Jahr wegen der allgemein hohen Unfallschäden unter großem öffentlichen Protest aus dem Schilderwald verbannt wurde.

Der Verkehrsausschuss des Stadtrates sprach sich allerdings nur dafür aus, den Grünpfeil an zwei Kreuzungsbereichen erneut zuzulassen: den Einmündungen Johannes-Haag-Straße/Ganghoferstraße und Am Hang/Augsburger Straße.

Dort sollen die Schilder künftig wieder für einen besseren Verkehrsfluss sorgen. Dies ist nach Ansicht aller Experten in der Stadt aber nur mit einem Zusatzschild zu den Abbiegeregeln, einer Informationskampagne mittels Plakaten und einer stärkeren Überwachung durch die Polizei zu verantworten.

Was halten Sie vom Grünen Pfeil? Schreiben Sie weiterhin ihre Meinung - per E-Mail unter www.all-in.de/pfeil.

Den ganzen Bericht zur Umfrage zum Thema Grüner Pfeil finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 03.12.2013 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ