Die magische Zahl von 400 erreicht

Kaufbeuren | AZ | Als Schulleiter Georg Renner und sein Stellvertreter Bernd Kerber die letzten Zeugnisse an die 12. Klassen der Kaufbeurer Fachoberschule (FOS) und Berufsoberschule (BOS) in den Ausbildungsrichtungen Technik, Wirtschaft und Sozialwesen überreicht hatten, war die stolze Zahl von 400 Abiturienten und Fachabiturienten erreicht. Dieses 'Ergebnis' bedeutet eine Spitzenstellung unter allen Schulen im Allgäu.

Bernd Kerber und Rainer Heiß hatten bei den Veranstaltungen mit ihrer gelungenen Conférence überrascht und die Besucher im jeweils voll besetzten Stadtsaal abwechslungsreich durch das Programm geführt. Mit Begriffen aus der modernen Fußballterminologie und Beispielen aus pädagogischen Vorzeiten machte der Schulleiter deutlich, dass die Schule mit Vorbereitung und Training auf das letztlich entscheidende 'Lebensmatch' hinführen kann und will, aber eben doch nicht schon das wirkliche Leben sei. Dort müssten die Schüler nun selbst bestehen. Die Schule wolle aber in der Vorbereitung nicht nur als 'Notengeber' gesehen werden, sondern als formendes Element. Oberbürgermeister Stefan Bosse, vor 24 Jahren ein Absolvent der FOS, bezeichnete sich nach einer Anspielung als einen 'personifizierten Zinsertrag' der Schulbildung an der FOS und machte deutlich, wie ernst die Stadt als Sachaufwandsträger ihre Aufgaben gegenüber der Schule nehme.

Der zuständige städtische Referent Dr. Gert Peter Strunk bezeichnete Bildung als 'globale Schlüsselgröße' und wünschte den Absolventen, dass sie - jetzt gut gerüstet - später ihre für sie persönlich wichtigen Werte mit ihrer heute gewonnenen Freiheit in der sich stark verändernden Welt einbringen können.

Der Elternbeiratsvorsitzende Thomas Holleschovsky zeigte an zwei in Geschichten verpackten Lebensweisheiten, dass es im weiteren Leben sehr stark auf die Haltung des einzelnen Menschen selbst ankomme. Er rief die Abiturienten dazu auf, das Querdenken zu lernen.

Prof. Dr. Lutz Jähnig, der Vizepräsident der Fachhochschule Kempten, überbrachte der Schule, die in vielen Fällen 'Vorlaufinstitut' für seine Hochschule ist, die besten Grüße und berichtete von den neuesten Angeboten der FH.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020