Natur
Die Krähen im Kemptener Stadtpark haben heuer ihre Ruhe

Brutzeit ist im Stadtpark – und die Saatkrähen haben ihre Ruhe. Denn während der Umgestaltung will ihnen niemand etwas.
  • Brutzeit ist im Stadtpark – und die Saatkrähen haben ihre Ruhe. Denn während der Umgestaltung will ihnen niemand etwas.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Camilla Schulz

In diesem Jahr haben sie erstmals ihre Ruhe. Denn heuer dürfen sie bleiben: die Saatkrähen im Stadtpark. Während der Umgestaltung von Kemptens grüner Lunge sind sämtliche Vergrämungsmaßnahmen eingestellt. Erst im Herbst, sagt der städtische Leiter des Natur- und Umweltamts, Volker Reichle, will man wieder eingreifen und Nester entnehmen. Andere Möglichkeiten gebe es nicht, der Krähenplage Herr zu werden.

Von einem „Eingriff in die Population“, wie es sich vor einiger Zeit Oberbürgermeister Thomas Kiechle vorgestellt hat, will man bei den Umweltschützern nichts wissen. Auf ein solches Ansinnen geht auch die zuständige Regierung von Schwaben nicht ein. Sie verweist auf den Schutz der Saatkrähe.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 25.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019