Praxis-Test
Die Kemptener Bäckerei Wipper benutzt seit einem halben Jahr einen E-Caddy, um Brot und Brezen auszufahren

'Ich würde das auf jeden Fall wieder machen. Bis jetzt sind wir noch nie stehengeblieben.' Hubert Wipper (53), Chef der gleichnamigen Bäckerei in Kempten, zieht nach einem halben Jahr eine positive Zwischenbilanz über das Abenteuer Elektro-Auto.

Im Herbst vergangenen Jahres hatte er sich als Partner am Projekt 'E-Lieferungen' beteiligt und einen VW-Caddy mit Elektromotor gekauft. Seither semmeln der Bäckermeister und seine Mitarbeiter mit dem Elektro-Pkw durch die Stadt und transportieren Brot und Brezen.

An die unerwartete Spritzigkeit des Wagens muss man sich erst mal gewöhnen. Ebenfalls an das nicht vorhandene Motor-Geräusch. Der Fahrer empfinde das zwar schnell als sehr angenehm. Aber die Lautlosigkeit erfordere auch eine erhöhte Aufmerksamkeit. 'Denn Fußgänger hören uns ja nicht', erklärt Wipper.

Mehr über die Bäckerei Wipper und ihr Elektro-Auto lesen Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 26.03.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019