Abfallentsorgung
Die Kaufbeurer Mülldeponie hat ausgedient - Wertstoffhof bleibt offen

Nach 60 Betriebsjahren schloss die Mülldeponie an der Mindelheimer Straße Ende 2015 ihre Pforten. Sie soll nun bis voraussichtlich Ende 2017 rekultiviert werden. Die Stadt rechnet dafür mit Kosten in Höhe von 2,7 Millionen Euro.

Für die Bürger ändert sich durch die endgültige Schließung der Deponie nichts. Denn der Wertstoffhof auf dem dortigen Gelände bleibt bestehen. Die Kaufbeurer können also wie gewohnt, ihre Abfälle dort entsorgen.

Um die Kosten von 2,7 Millionen Euro für die Rekultivierung zu decken, sparte die Verwaltung bereits Rückstellungen an. Sie rechnet mit Erteilung der Baugenehmigung im Sommer/Herbst 2016. Beginnen sollen die Arbeiten im Frühjahr 2017 und Ende des selben Jahres abgeschlossen werden.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 04.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019