Coronavirus
Die Inzidenzwerte im Allgäu am Samstag

Corona-Test (Symbolbild)

Am Samstag meldet das Robert-Koch Institut (RKI) eine bundesweite 7-Tage-Inzidenz von 544,0 und binnen eines Tage 72.252 Corona-Neuinfektionen. Im Vergleich zur Vorwoche (717,4) ist der Inzidenzwert damit deutlich gesunken. 

Die 7-Tage-Inzidenz in Bayern

In Bayern liegt der 7-Tage-Inzidenzwert aktuell bei 631,2 und damit über dem bundesweiten Durchschnitt. Im Allgäu liegen bis auf das Ostallgäu alle Regionen unter diesem Durchschnitt. Allgäuweit hat aktuell die Stadt Kempten die niedriegste Inzidenz.

Inzidenzwerte im Allgäu am Samstag

(Stand: Samstag, 7. Mai 2022, Quelle: Robert-Koch-Institut)

  • Stadt Kempten: 494,6 (Vorwoche: 673,0)
  • Stadt Memmingen: 505,0 (Vorwoche: 728,1)
  • Stadt Kaufbeuren: 510,5 (Vorwoche: 501,5)
  • Landkreis Ravensburg: 517,3 (Vorwoche: 658,6)
  • Landkreis Lindau: 571,4 (Vorwoche: 729,7)
  • Landkreis Unterallgäu: 602,7 (Vorwoche: 812,1)
  • Landkreis Oberallgäu: 626,3 (Vorwoche: 758,8)
  • Landkreis Ostallgäu: 736,4 (Vorwoche: 793,5)

Trügerische Inzidenz

Die Inzidenz liefert allerdings kein vollständiges Bild der Infektionslage. Weil die Gesundheitsämter teils überlastet sind und nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen, sind Experten der Meinung, dass in der Statistik viele unerfasste Fälle fehlen. Verzerrend können sich auch Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme auf die Tageswerte auswirken.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ