Corona-Überblick
Die Inzidenzwerte im Allgäu am Donnerstag - Zahlen sinken weiter

Die Inzidenzwerte im Allgäu sind weiterhin rückläufig, allerdings liegen sie noch über dem bundesweiten Durchschnitt. (Symbolbild)
  • Die Inzidenzwerte im Allgäu sind weiterhin rückläufig, allerdings liegen sie noch über dem bundesweiten Durchschnitt. (Symbolbild)
  • Foto: Juraj Varga auf Pixabay
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Die bundesweite Inzidenz liegt am Donnerstag bei 1.625,1 und ist damit weiter leicht gesunken. Die Gesundheitsämter haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) 274.901 neue Fälle gemeldet. Zudem wurden dem RKI zuletzt 279 weitere Todesfälle gemeldet.

Die aktuellen Zahlen im Allgäu

In Bayern ist die Inzidenz auf 2.042,1 gesunken. 53.600 neue Fälle sind laut RKI hinzugekommen, mehr als am Mittwoch. Im Allgäu sind die Zahlen ebenfalls weiter leicht gesunken. Mit 2.249,5 hat das Unterallgäu aktuell den höchsten Inzidenzwert. Alle Landkreise liegen weiterhin über dem bundesweiten Durchschnitt. 

Die Allgäuer Inzidenzwerte am Donnerstag

(Stand: Donnerstag, 31. März 2022, Quelle: RKI)

  • Landkreis Lindau: 1.677,5 (Vorwoche: 2.680,1)
  • Stadt Kaufbeuren: 1.824,8 (Vorwoche: 2.380,1)
  • Stadt Memmingen: 1.898,1(Vorwoche: 2.691,6)
  • Landkreis Ostallgäu: 1.901,9 (Vorwoche: 2.418,5)
  • Stadt Kempten: 2.000,3 (Vorwoche: 2.711,1)
  • Landkreis Ravensburg: 2.011,6 (Vorwoche: 2.390,8)
  • Landkreis Oberallgäu: 2.100,3 (Vorwoche: 2.517,5)
  • Landkreis Unterallgäu: 2.249,5 (Vorwoche: 2.480,8)
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ