Strategie
Die Firma Swoboda aus Wiggensbach plant für ihre zehn Standorte 2000 neue Stellen

Was Nikolaus Pfister (Geschäftsführer des Standortes Wiggensbach, links) und Christian Göser (Geschäftsführer für den Bereich Vertrieb) hier zeigen, steckt in vielen modernen Autos: die Getriebesteuerung. Solche und viele andere komplizierte Bauteile werden bei Swoboda in hoher Qualität produziert.
  • Was Nikolaus Pfister (Geschäftsführer des Standortes Wiggensbach, links) und Christian Göser (Geschäftsführer für den Bereich Vertrieb) hier zeigen, steckt in vielen modernen Autos: die Getriebesteuerung. Solche und viele andere komplizierte Bauteile werden bei Swoboda in hoher Qualität produziert.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Michelle aus dem Aus dem Bruch

Die Automobilindustrie steht vor einem drastischen Wandel hin zu Elektromobilität und autonomem Fahren. Der Zulieferer Swoboda sieht diese Entwicklung als Chance: Die Firma aus Wiggensbach im Oberallgäu möchte ihren Jahresumsatz bis 2025 von zuletzt 400 Millionen Euro auf eine Milliarde erhöhen, die Zahl der Mitarbeiter an den zehn Standorten weltweit soll von 4000 auf 6000 steigen.

Schon heute „steckt in jedem deutschen Auto Technik von Swoboda“, sagt Christian Göser, Geschäftsführer für den Vertrieb. Das sind etwa Gehäuse für Sensoren, mit denen Airbags ausgelöst oder Motoren und Klimaanlagen gesteuert werden.

Auch Gehäuse und Baugruppen für die Steuerung von Getrieben werden in Wiggensbach produziert. Kunden sind einerseits große Zulieferer wie Bosch und Continental, andererseits die Automobilhersteller direkt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 10.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Ulrich Hagemeier aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019