Corona-Übersicht
Die Corona-Inzidenzwerte im Allgäu am Sonntag

Die Inzidenzwerte im Allgäu sind weiter angestiegen. die Stadt Kaufbeuren meldete den höchsten Anstieg im Vergleich mit Samstag (Symbolbild).
  • Die Inzidenzwerte im Allgäu sind weiter angestiegen. die Stadt Kaufbeuren meldete den höchsten Anstieg im Vergleich mit Samstag (Symbolbild).
  • Foto: Christo Anestev auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Inzidenz in ganz Deutschland steigt auf 806,8 (Vortag: 772,7). Deutschlandweit meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Sonntag, 23. Januar 85.440 mehr Fälle als am Samstag. Die Zahl der Todesfälle steigt auf 116.718.

Lindau immer noch über 1.000

In Bayern liegt der Inzidenzwert aktuell bei 863,9 (Vortag: 822,2). Sechs Allgäuer Regionen liegen weiterhin unter diesem Wert. Den höchsten Anstieg meldet die kreisfreie Stadt Kaufbeuren. Hier springt die Inzidenz von 696,3 auf 808,3. Der Landkreis Lindau hat nach wie vor den höchsten Wert im Allgäu.

Inzidenzwerte im Allgäu am Sonntag

(Stand: Sonntag, 23. Januar 2022, Quelle: Robert-Koch-Institut)

  • Stadt Memmingen: 730,4 (Vorwoche: 376,5)
  • Landkreis Ostallgäu: 736,4 (Vorwoche: 752,6)
  • Landkreis Oberallgäu: 749,8 (Vorwoche: 467,7)
  • Landkreis Unterallgäu: 760,8 (Vorwoche: 455,0)
  • Stadt Kaufbeuren: 808,3 (Vorwoche: 579,9)
  • Stadt Kempten: 861,6 (Vorwoche: 567,2)
  • Landkreis Ravensburg: 885,7 (Vorwoche: 611,1)
  • Landkreis Lindau: 1.195,1 (Vorwoche: 796,7)
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ