Schule
Die Angst vor der virtuellen Schikane ist auch bei Kaufbeurer Schülern präsent

Es ist eine erschreckende Reaktion auf eine einfache Frage, die Daniela Duda, Datenschutzbeauftragte, stellt: 'Wer von euch hat persönlich Angst, gemobbt zu werden?' Die rund 30 Schüler denken nicht lange nach. Bis auf zwei von ihnen stehen alle auf.

Mobbing war und ist schon immer ein Thema, weiß Thomas Guggenmos, seines Zeichens Polizist. Allerdings habe sich in den vergangenen Jahren die Plattform geändert. Erfolgten Beschimpfungen anfangs noch über die sozialen Netzwerke wie Facebook, sei an diese Stelle nun der SMS-Dienst "Whatsapp" getreten. Wie aktuell das Thema ist, zeigt derzeit ein Video im Internet. Mehr als drei Millionen Menschen haben es bereits gesehen. Es soll auf Mobbing aufmerksam machen. Dasselbe Ziel haben auch die Datenschutzbeauftragte und der Polizeibeamte.

Um bereits die jüngeren Schüler für das Thema "Cyber-Mobbing" zu sensibilisieren, zieht es beide in Schulen. Für die zweite Gruppe an diesem Vormittag, eine sechste Klasse aus Kaufbeuren, ist das Hänseln über das Handy kein abstraktes Thema. "Wir hatten eine Whatsapp-Klassengruppe. Die musste gelöscht werden, weil jemand in der Klasse beleidigt wurde", erzählt Magdalena.

Mehr dazu lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 14.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen