DFB spendiert ein Mini-Spielfeld

Füssen | hs | Die Stadt Füssen erhält vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) ein Mini-Spielfeld. Das 20 mal 13 Meter große Kunststoffrasen-Spielfeld mit Bande und Toren soll bei der Sportanlage im Weidach entstehen (siehe Grafik).

Wie bereits berichtet, hatte sich die Stadt um eines der 1000 DFB-Spielfelder beworben - am 16. Januar ging die Zusage im Rathaus ein, teilte Bürgermeister Christian Gangl nun mit. Mit dem Bau soll bereits ab März begonnen werden, so der Bayerische Fußball-Verband.

Gute Nachrichten gibt es auch für die geplante Sanierung der Leichtathletikanlagen (Laufbahn/Weit- und Hochsprunganlage) im Weidach, für die Kosten in Höhe von zirka 186 500 Euro kalkuliert werden. Laut Gangl hat die Regierung von Schwaben dafür eine Förderung in Höhe von 35 Prozent in Aussicht gestellt, da die Anlagen auch dem Schulsport dienen werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen