Kempten
Der Zaun, den es nicht mehr geben sollte

2Bilder

Eigentlich sollte es ja nur ein Provisorium sein - nun aber steht die «vorübergehende Lösung» schon seit zehn Jahren: «1999 wurde dieser Bauzaun aufgestellt - bis heute hat sich nichts mehr getan», ärgert sich AZ-Leser Ulrich Sommer. Was ihn aufbringt, ist ein mehrerer Meter langer Bauzaun, der nach einem Verkehrsunfall am Rosenau-Gelände an der Füssener Straße aufgestellt wurde.

«Ja, damals dachten alle, dass das Gelände innerhalb der nächsten zwei, drei Jahre bebaut würde», erinnert sich der heutige stellvertretende Tiefbauamtsleiter Reimund Schwarz an das Jahr 1999. Ein Mann war damals mit dem Auto in den alten, schmiedeeisernen Zaun gekracht. Wegen der anstehenden Baumaßnahme sei man sich mit dem Eigentümer des Rosenau-Geländes einig gewesen, dass eine teure Reparatur des historischen Zauns keinen Sinn mache. Da der Gehweg an dieser Stelle breit und übersichtlich sei, habe man den Bauzaun also genehmigt - und so steht er heute immer noch.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen