Einkaufen
Der Weg der Ware: Woher Erdnüsse, Fahnen und Co. vom Kemptener Händlermarkt stammen

Heute schon Erdnüsse aus China probiert? Oder eine Stofftasche aus Nepal gekauft? Vielleicht haben Sie es ja nicht einmal bemerkt. Seit dem heutigen Dienstag läuft in Kempten der traditionelle Händlermarkt – und vieles, was dort über Tresen und Tische geht, hat einen langen Weg hinter sich.

Kautschuk aus Südamerika zum Beispiel ist drin in einem in Baden-Württemberg hergestellten Stoffkleber. Eine Oberallgäuer Handwerkshändlerin kauft in Asien zu, was sie nicht selbst herstellt. Aus aller Welt nach Kempten: Wir zeichnen den Weg der Ware nach und erklären, wie sie in Allgäuer Wohnzimmer kommt.

Der Händlermarkt findet noch bis Donnerstag, 14. Mai, in der Kemptener Innenstadt statt.

Mehr darüber und über die Waren lesen Sie in der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 13.05.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen