Obermaiselstein
Der «Stuiklopfer» als Höhepunkt des Abends

Es war ein stimmungsvoller und fast familiärer Festabend, mit dem der Trachtenverein Obermaiselstein sein 40-jähriges Jubiläum gefeiert hat und bei dem Gründungsmitglieder, langjährige Mitstreiter und neue Ehrenmitglieder ausgezeichnet wurden. Höhepunkt des Abends war die Aufführung des Plattlers «Stuiklopfer» - präsentiert in «alter Besetzung» von vier ehemaligen Plattlern, die diesen Tanz vor über 30 Jahren zum ersten Mal gezeigt haben. Die Begrüßungsansprache hielt Erster Vorstand Reiner Walk.

Rückblick auf das Vereinsleben

Moderiert wurde der Festabend vom Zweiten Vorstand Armin Kling. Die Chronik, die er vorbereitet hatte, zeigte in Etappen einen Rückblick auf das Vereinsleben der vergangenen 40 Jahre, wobei der Vortrag immer wieder von den Aufführungen der Plattlergruppen unterbrochen wurde. Gezeigt wurden der «Kronentanz», «Drei lederne Strümpf», der «Doppelsteirer» und schließlich der «Stuiklopfer», ein Tanz, der aus dem Thannheimer Tal kommt und der mittlerweile als Markenzeichen der Obermaiselsteiner Plattler gilt. Manfred Dornach, Ludwig Berktold, Andreas Berwanger und Wolfgang Hartmann haben diesen Tanz von 1977 bis 1985 gezeigt und haben danach 25 Jahre nicht mehr zusammen geplattelt. Bis auf die Woche vor dem Jubiläums-Festabend. Da haben sie «geprobt wie die Wahnsinnigen». Begleitet wurden sie bei ihrem «Stuiklopfer» von Hannes Kling auf der Steirischen.

Patenverein der Obermaiselsteiner ist der Trachtenverein dHolzar Fischen. Vorstand Andreas Mühlegg hatte als Jubiläumsgeschenk reichlich Verpflegung mitgebracht. Von einem Geldgeschenk habe der Patenverein diesmal abgesehen. «Man weiß ja nicht, wie lange der Euro noch hält.» Und sollte der Tunnel in Fischen tatsächlich gebaut werden, wollten die Fischinger Trachtler ebenfalls Tunnelpartys organisieren, meinte Mühlegg in Anspielung auf die Partys im Tunnel vor dem Riedbergpass, die die Obermaiselsteiner Trachtler seit einigen Jahren mit großem Erfolg veranstalten. Ein Geschenk als Dank für die Organisation des Jubiläums gab es für Vorstand Reiner Walk, der seit elf Jahren an der Spitze des Vereins steht. «Und das soll auch noch lange so bleiben», meinte sein «Vize» Armin Kling.

Das Grußwort im Namen des Gauverbandes IG Tracht sprach Sachgebietsleiter German Buhl. Der Trachtenverein Obermaiselstein sei eine rührige Gruppe, meinte er. Und er sei einer der wenigen Vereine, bei denen der Vorstand (fast) genauso alt ist wie der Verein selbst. Bürgermeister Peter Stehle lobte in seinem Grußwort das große ehrenamtliche Engagement der Trachtler und überreichte ein Geldgeschenk als Beitrag der Gemeinde zum Jubiläumsfest. Im Namen der örtlichen Vereine sprach Ignaz Zobel. Auch er hob das Engagement der Trachtler für die Jugend im Dorf hervor. Der Trachtenverein habe stets starke Vorstandschaften gehabt, sagte er.

Für die Musik beim Festabend sorgten die Uth-Buebe, ein Hausmusik-Quartett mit Steffi Schmid, Regina Berktold, Marita Jäger und Matthias Zobel, die Alphornbläser aus Fischen und das Edelweiß Trio.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019